Dresden

Es ist Mai. Zwei Wochen Urlaub mit unserem Reisemobil Julius liegen vor uns. Zum Beginn besuchen wir für einige Tage die Hauptstadt des Bundeslandes Sachsen. Auf dem Campingplatz in Dresden-Mockritz treffen wir uns mit zwei sehr guten Freunden, mit denen wir gemeinsam für vier Tage die Stadt erkunden wollen.

Direkt vor dem Eingang des Campingplatzes befindet sich die Bushaltestelle. Problemlos können wir mit dem Linienbus den Weg bis ins Zentrum zurücklegen.

An dem Wochenende, an dem wir in Dresden ankommen, findet in der Stadt gerade das „2. Dresdner Bierfestival“ statt.

Ein Bierstand reiht sich an dem anderen. Wir probieren gerne einige der angebotenen Sorten.

Die Stadt Dresden besuchen wir zum ersten Mal. Eine nahezu unendliche Anzahl an alten, beeindruckenden Gebäuden und Sehenswürdigkeiten erwartet den Besucher überall.

Einen tollen Anblick bietet auch immer wieder die Elbe, die hier noch deutlich schmaler daher fließt, als man es von Hamburg kennt.

Am Elbhang liegen die 3 Dresdener Elbschlösser.

Alle 3 Bauwerke wurden in den Jahren 1850 bis 1861 erbaut.

Stadtbesichtigung funktioniert auf vielfältige Weise: zu Fuß, mit dem Bus oder mit dem Dampfer auf der Elbe:

Eines der touristischen Highlights ist zweifellos der Zwinger:

Mein persönliches Dresden-Highlight: Die Frauenkirche

Es waren ein paar wundervolle tage in Dresden.

Danke, dass wir diese Zeit mit guten Freunden hier genießen durften.

Menü schließen